Kooperationen

Der Berufsverband Gesundheitsförderung (BVGF) setzt sich dafür ein, die Bekanntheit der Berufsgruppe, ihre Kompetenzen sowie die gesellschaftliche Relevanz von Gesundheitsförderung weiter zu erhöhen. Ziel ist es, den Handlungs- und Entscheidungsspielraum von professionellen Fachkräften zu erweitern, damit Gesundheitsförderung nachhaltig und umfassend wirksam werden kann. Der BVGF möchte innerhalb des Berufsfeldes zwischen Ausbildung, Forschung und Praxis vermitteln. Dazu kooperieren wir mit folgenden Partnern: 



Hochschule Magdeburg-Stendal, Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Medien

An der Hochschule Magdeburg-Stendal entstand in den 1990er Jahren der deutschlandweit erste grundständige Studiengang im Bereich Gesundheitsförderung. Heute arbeiten wir insbesondere mit den Lehrstühlen „Gesundheitswissenschaften mit dem Schwerpunkt Theorie und Methoden der Gesundheitsförderung" (Prof. Dr. Baumgarten) und „Gesundheits- und Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Forschungsmethoden" (Prof. Dr. Hajji) zusammen. Wir beteiligen uns an Studiengangsveranstaltungen, gestalten Workshops, bieten Praktikumsmöglichkeiten im Verband und stellen Themen für Abschlussarbeiten in den gesundheitsbezogenen Bachelor- und Master-Studiengängen.

Zum Fachbereich

ZUKUNFT PERSONAL SÜD

Rund 339.300 Beschäftigte im Maschinenbau, rund 221.000 in der Automobilwirtschaft – beeindruckende Zahlen, die die HR-Landschaft im Südwesten Deutschlands prägen. Beide Branchen stehen vor enormen Herausforderungen wie digitale Transformation, Fachkräftemangel und Disruption.
Auf der ZP Süd in Stuttgart bieten wir Ihnen branchenübergreifende Best Practice Lösungen für die vielfältigen Aufgaben im Personalmanagement. Dabei gehen wir unter anderem auf die speziellen Herausforderungen in der Automobilwirtschaft und dem Maschinenbau ein. Seien Sie dabei und netzwerken Sie mit über 5.000 Führungskräften & HR Expert:innen. Als Extra haben Sie gleichzeitig Zugang zur Corporate Health Convention.

Weitere Informationen finden Sie hier.

CORPORATE HEALTH CONVENTION

Aktive Pausen, mobiles Arbeiten, digitale Auszeit und Stressprävention – das betriebliche Gesundheitsmanagement boomt und ist vielfältig wie nie. Welche Potenziale diese Entwicklung für Unternehmen und Mitarbeiter:innen birgt und wie der Erfolg von BGM-Maßnahmen messbar wird, erfahren Sie auf der Corporate Health Convention in Stuttgart. Wir erwarten über 2.500 BGM-Expert:innen, die mit uns und Ihnen ihre aktuellen Erfahrungen teilen.
Holen Sie sich wertvolle Anregungen für „gesundes Arbeiten“ und werfen Sie gleichzeitig einen Blick in die spannenden Insights der #ZPSued.

Weitere Informationen finden Sie hier.

ZUKUNFT PERSONAL NORD

Über 280.000 Beschäftigte und eine Bruttowertschöpfung von rund 10 Mrd. Euro machen die Logistikbranche zum wichtigsten Wirtschaftsmotor im Norden Deutschlands. Der demographische Wandel und die digitale Transformation bringen enorme Herausforderungen für die HR-Arbeit mit sich.
Über diese wichtigen Veränderungen in der Arbeitswelt und viele andere möchten wir uns mit Ihnen auf der #ZPNord in Hamburg austauschen. Sie erhalten wertvolle Einblicke in Produktinnovationen und Best Practices für die Logistik-HR, aber auch übergreifend für alle anderen Branchen. Seien Sie dabei und verschaffen Sie sich einen detaillierten Überblick über Produkte und Anbieter.

Weitere Informationen finden Sie hier.

ZUKUNFT PERSONAL EUROPE

Future of Work, Transformation, agiles Arbeiten, Fachkräftemangel, Empowerment – die HR Welt befindet sich in einem stetigen Wandel, HR Verantwortliche sind von Verwalter:innen zu Zukunftsgestalter:innen geworden. Frische Impulse für diese herausfordernde Aufgabe erhalten Sie auf der ZP Europe, dem führenden ExpoEvent rund um die Welt der Arbeit. Auch 2022 bieten wir wie gewohnt Top Speaker, innovative Trends und neue Lösungen zu unseren Highlight Topics Recruiting & Attraction, Operations & Services, Learning & Development, Corporate Health und Future of Work. Halten Sie sich den 13.-15. September 2022 schon einmal frei. Es lohnt sich!

Weitere Informationen finden Sie hier.

AHAB Akademie

Die AHAB-Akademie ist ein staatlich anerkannter Anbieter für Aus- und Fortbildungen in der Gesundheitsbranche. Seit 2004 bieten wir Ihnen ein vielfältiges Angebot an Aus- und Fortbildungen in den Bereichen der Gesundheitsförderung und Prävention. Neben Sport- und Fitnesskursen gibt es eine breite Palette an Kursen für Stressbewältigung und Entspannung sowie Mitarbeiter- und Firmengesundheit. Dabei steht AHAB für Angewandte Human-, Arbeits- und Bildungswissenschaften. Mit der Mission „Menschen gesünder machen“ werden Wissen und Erfahrungen über den gesundheitsbewussten Umgang mit mentalen und physischen Ressourcen weiterentwickelt und weitergeben.

www.ahab-akademie.de

Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG)

Wir sind institutionelles Mitglied der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung – zusammen mit 126 anderen Organisationen, die einen Arbeitsschwerpunkt im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung aufweisen (z.B. Spitzenverbände der Krankenkassen, Bundesärztekammer, Verbände der Heil- und Hilfsberufe, Bildungseinrichtungen und Akademien). Die BVPG setzt sich hauptsächlich für Strukturerhalt und Strukturverbesserungen in der Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland ein und nimmt durch die Mitwirkung in zentralen Bundesgremien Einfluss auf die fachliche und politische Diskussion. Im Rahmen des 2015 in Deutschland verabschiedeten Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und Prävention (Präventionsgesetz, PrävG) ist die BVPG zudem mit der Durchführung des Präventionsforums beauftragt.

www.bvpraevention.de

Hochschulen für Gesundheit e.V.

Der Kooperationsverbund Hochschulen für Gesundheit e.V. entwickelt hochschulübergreifende Initiativen zur Verbesserung der Hochschul-Bildung für Gesundheitsberufe. Leitorientierung bildet das WHO-Konzept kooperierender Hochschulen für Gesundheit, welche ihre Forschung, Aus-, Fort- und Weiterbildung an der gesundheitlichen Entwicklung ihrer jeweiligen Bezugsregion ausrichten und dabei öffentliche Verantwortung übernehmen.

Zu den Mitgliedern des Verbundes zählen gegenwärtig 35 Hochschulen und Universitäten mit gesundheitswissenschaftlichen Studiengängen in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz und zahlreiche persönliche Mitglieder.

www.hochges.de

Netzwerk Gesundheitsförderung Deutschland/Österreich/Schweiz

Das Netzwerk Gesundheitsförderung D/A/CH versteht sich als ideeller Zusammenschluss von Akteur_innen und Expert_innen der Gesundheitsförderung im deutschsprachigen Raum. Dadurch soll eine gesellschaftlich wirkungsvolle Integration von Wissenschaft, Praxis und Politik der Gesundheitsförderung unterstützt werden. Gemeinsame Grundlage ist die Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung der WHO und das darin formulierte Ziel, der Bevölkerung ein höheres Maß an Selbstbestimmung über die Determinanten ihrer Gesundheit zu ermöglichen. Der BVGF stellt eine der beiden Koordinatorenfunktionen für Deutschland.

BGF Koordinierungsstelle Sachsen-Anhalt

Der Gesetzgeber gibt den gesetzlichen Krankenkassen die Möglichkeit, Unternehmen noch stärker bei ihren Aktivitäten zur Gesundheitsförderung zu unterstützen. Dazu wurde die BGF-Koordinierungsstelle in einer gemeinsamen Initiative geschaffen. Die BGF-Koordinierungsstelle unterstützt Organisationen auf dem Weg zum gesunden Unternehmen durch die Beratung von Expertinnen und Experten. Unabhängig davon, welcher Branche ein Betrieb angehört und wie viele Beschäftigte der Betrieb hat, erfolgt eine individuelle Beratung. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen profitieren davon besonders. Der Leitfaden Prävention beschreibt dabei den Handlungsrahmen des Engagements und die Beratung erfolgt nach diesem gemeinsamen Qualitätsstandard. Unternehmen können außerdem mehr über die Förderfähigkeit ihrer Präventionsmaßnahmen erfahren.

Weitere Informationen finden Sie hier:

www.bgf-koordinierungsstelle.de/sachsen-anhalt

International Union for Health Promotion and Education (IUHPE)

Die IUHPE wurde 1951 in Paris gegründet, um einen internationalen Austausch wirkungsvoller Ansätze der Gesundheitsförderung zu entwickeln. Die IUHPE als Fachgesellschaft hat in den letzten Jahren maßgeblich an der Entwicklung einer wissenschaftlich fundierten Gesundheitsförderung und einer Professionalisierung dieses Arbeitsbereiches in Europa beigetragen.

Mit dem IUHPE-Headquarter und der Vizepräsidentin für Europa sind wir im regelmäßigen Austausch zu den Kernkompetenzen der Gesundheitsförderung (CompHP) und dem seit 2014 angebotenen Akkreditierungssystem von professionellen Akteuren der Gesundheitsförderung als „European Health Promotion Practitioner (EuHP)".

www.iuhpe.org

Akkreditierungssystem

EuPD Research Sustainable Management / Corporate Health Netzwerk

EuPD Research Sustainable Management wurde im Jahre 2000 gegründet und ist ein internationales Forschungsunternehmen im Bereich der nachhaltigen Managementsysteme. Das Unternehmen führt Projekte im HR- und Gesundheitsmanagement durch. Zu seinen Initiativen zählen der Corporate Health Award und der Deutsche Bildungspreis. Das Corporate Health Netzwerk verbindet Fach- und Führungskräfte aus verschiedenen Branchen miteinander und unterstützt Unternehmen rund um das Thema BGM. Wir kooperieren im Rahmen der Konferenz „Digitales BGM".

www.corporate-health-netzwerk.de